Triberger Weg 40, 51063 Köln
+49 163 ThBoehm

Instagram: Neue Nutzungsbedingungen

Gestern war die Aufregung auf allen Social Media Kanälen und der Blogosphäre sehr groß: „INSTAGRAM VERKAUFT EINFACH UNSERE BILDER!!!EINSEINS!!111ELF!“. Wie so oft haben AGB Änderungen zu Panikattacken bei manchen Benutzern eines Dienstes geführt. Durch Bericht wie „Instagram says it now has the right to sell your photos“ von CNEt wurde die Diskussion noch angefeuert. Der Aufruf zum Löschen von Instagram Account wurde mehrfach als einzige Alternative genannt.

Am Ende hat Instagram dann einen Blogeintrag veröffentlicht, um die wichtigsten Punkte klarzustellen. Einer der wichtigsten Sätze ist mit Sicherheit From the start, Instagram was created to become a business.! Gut, eigentlich war bisher das einzige Geschäft sich von facebook kaufen zu lassen, aber irgendwann muss Instagram einfach Umsatz generieren.
Was ändert sich jetzt? Ich würde es wie folgend zusammenfassen: „Wer facebook verwendet, hat jetzt ähnlich AGBs auf Instagram!“.

Fakt ist und bleibt: Wer im Internet einen „kostenlosen“ Dienst, ohne Bezahlung mit Geld, benutzt, zahlt am Ende mit seinen Daten. Wobei meist die Daten am Ende nur zur Auslieferung von Werbung verwendet werden.

UPDATE
Instagram nimmt eine Änderung der Nutzungsbedingungen zurück

19. Dezember 2012
|

Related Posts

Leave a reply